Balken

me

CHARGER 2

CHARGER easy

CHARGER me

JUICE

CHARGER 

Überblick

Der JUICE CHARGER me ist klein, preiswert und einfach zu bedienen. Die Wallbox wird von der KfW-Förderung (DE) unterstützt und kann über den LAN-Anschluss sogar durch das Lade-/Lastmanagement automatisch geregelt werden.

Als 11- oder 22-kW-Version ist er universell einsetzbar. Ob in der heimischen Garage, dem privaten Parkplatz oder Carport, aber auch auf Parkplätzen von Hotels, Golfanlagen, Tennisplätzen, Fitnesscentern – die Einsatzmöglichkeiten im Innen- und Aussenbereich sind unbegrenzt.

Als eine der ersten Wallboxen ist der JUICE CHARGER me serienmässig für den Ladestandard „Plug and Charge“ (ISO 15118) ausgerüstet. Das Freischalten per RFID erschliesst aber auch Autos, die „Plug and Charge“ noch nicht unterstützen.

 

Der JUICE CHARGER me steht auf der Liste der förderfähigen Ladestationen!

Schweiz

Deutschland

Österreich

DSC03490.jpg

Eigenschaften

 

Vorteile

Plug and Play: Die Ladestation wird komplett vorkonfiguriert ab Werk ausgeliefert und ist ohne weitere Einstellungen sofort einsatzbereit.

Plug and Charge: Nach dem Einstecken der Ladekupplung in die Fahrzeugsteckdose wird der JUICE CHARGER me automatisch freigeschaltet und beginnt direkt zu laden. Für Autos, die den internationalen Standard ISO 15118 unterstützen, liegen zum Freischalten zwei RFID-Karten bei.

Einzeln: Der JUICE CHARGER me eignet sich ideal für die heimische Garage, den privaten Parkplatz oder Carport. Als Einzelladestation im privaten Bereich genügt ein Stromanschluss. Die 11-kW-Variante ist für die KfW-Förderung (DE) zugelassen.

Im Verbund: Master-Slave-Betrieb für zwei bis 250 Einheiten; ein Gerät verteilt dabei den verfügbaren Strom gleichmässig auf alle übrigen Stationen. Mehr Flexibilität bietet das omnidynamische Lade-/Lastmanagement smartJUICE, z. B. mit der Priorisierung einzelner Fahrzeuge. In beiden Fällen ist ein optionaler MID-Zähler vorausgesetzt.

Schnittstellen: OCPP 1.5/1.6 verbindet den JUICE CHARGER me mit dem j+ Backend und gewährleistet die Geräteverwaltung, Fernwartung, Abrechnung oder das Lastmanagement. Der Standard EEBUS sorgt für die Einbindung in das Home Energy Management System und ermöglicht zum Beispiel das Laden mit Strom aus der heimischen Photovoltaik-Anlage.

Varianten

KfW-förderfähig

11

kw

22

kw

 
 

Technische
Daten

Balken
Abmessungen:


Kabellänge:


Gewicht:


Eingangsstrom:


Ausgangsleistung:



Betriebstemperatur:


CE-Konformität:


Schutzart:


FI-Sicherheit:


Kupplung fahrzeugseitig:


Freischaltung:



Kommunikation:


Material, Farbe:



Anschluss:

Höhe 240 mm, Breite 240 mm, Tiefe 120 mm
 

 

5 m
 

 

ca. 6.5 kg (inkl. Ladekabel)
 

 

230 V, 6 – 32 A (1-phasig) AC oder 400 V, 6 – 32 A (3-phasig) AC
 

 

22 kW (32 A, dreiphasig); abgeregelte Ausführung für KfW-Förderung: max. 11 kW (16 A, dreiphasig)
 

-25°C bis +45°C
 

 

IEC 61851, IEC 61439-7, EMV RoHS
 

 

IP54
 

 

RCD DC 6 mA, AC 30 mA – Temperaturüberwachung
 

 

Typ 2 (IEC 62196)
 

 

 

RFID-Leser (MIFARE Classic / Desfire); Plug-and-Charge nach ISO 15118
 

Ethernet; OCPP 1.5/1.6; Modbus/TCP, Modbus/RTU, EEBUS
 

 

Rahmen gebürsteter Edelstahl, Frontplatte UV-beständiges Polycarbonatglas
 

 

fix, durch den Elektriker auszuführen

 

Download

Produkteblatt
Installationsanleitung

Fülle das Formular aus um Änderungen an der Betriebsart vorzunehmen

Manual
 
Gebirge Hintergrund
Sporadisch bahnbrechende Neuigkeiten erhalten!
2021-Best-Places-to-Work.png
Compliance Management
Qualitäts-
management
Umwelt-
management
Energie-
management
Recycling-
management
Verpackungs-
management
Best Places 
to Work